Notdienstzeit von 1. Oktober 2019 bis 30. April 2020

Unser Notdienst erfährt in diesem Jahr eine Neuerung, d.h. wir versuchen alle relevanten Störungen (Heizungsausfall/kein Warmwasser) in der Regel noch am gleichen oder am darauffolgenden Arbeitstag zu beheben. Bitte haben Sie Verständnis dafür, das wir an den Wochenenden nur noch eingeschränkt zur Verfügung stehen, da die Kosten in keinem Verhältnis zu den Einsätzen standen. Wir haben uns daher entschlossen, den Notdienst an den Wochenenden einzustellen, da 99% der Heizungsanlagen sehr zuverlässig liefen. Daher denken Sie frühzeitig an die Wartungen Ihrer Anlagen um unnötige und kostenintensive Störungseinsätze zu vermeiden.

Wir fahren keine Störeinsätze, wenn folgende Ursachen auftreten (dafür genügt es, einen normalen Termin zu vereinbaren!)

– schwankende Warmwassertemperaturen

– manche Heizkörper oder FB-Kreise werden nicht warm, andere schon – meistens ein Luftproblem
oder das Thermostatventil klemmt!

– Die Heizung macht manchmal komische Geräusche, meistens ein Luftproblem oder Wartungsstau!

– Das Warmwasser ist zu heiss – gibt es auch!

– Heizungsanlage nicht regelmäßig gewartet, dadurch Betriebsstörung!

– Heizöl – oder Brennstoffmangel – bitte prüfen Sie vor etwaigen Anrufen Ihren Brennstoffvorrat
oder ob Ihre Gasrechnung bezahlt ist (hatten wir letztes Jahr recht häufig!)

Bei Störeinsätzen nach 18h und an Wochenenden und Feiertagen erheben wir eine Notdienstpauschale in Höhe von 60,-€ zzgl. etwaiger Zuschläge, Lohnkosten, etwaigen Materialkosten zzgl. Materialbesorgungsfahrten und Anfahrtskosten zzgl. der gesetzlichen Mwst. Neukunden müssen wir leider um Barzahlung nach durchgeführtem Einsatz bitten. Sie erhalten von uns im Nachgang eine detailierte Rechnung. Uns steht auch eine Vergütung zu, wenn wir Ihnen trotz unseres Erscheines nicht sofort helfen können und ein weiterer Einsatz mitunter erforderlich ist (z.B.benötigtes Ersatzteil nicht verfügbar etc.).