Fördermöglichkeiten Bad und Heizung, erneuerbare Energien

Kontakt

Welche Umbau- und Modernisierungs-Maßnahmen werden gefördert?

Das BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle), Progres. NRW (Land Nordrhein-Westfalen) und die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) setzen aller Voraussicht nach auch 2021 weiterhin im Energiesektor, altersgerecht Sanieren (z.b. barrierefreie Bäder) und im Neubau (Wärempumpen, Pelletheizungen, Solarthermieanlagen etc.) auf ausreichende Fördermaßnahmen.

Die weitere Verbreitung der Nutzung erneuerbarer Energien und die Verbesserung der Energieeffizienz gerade auch in Bestandsgebäuden steht hier besonders im Fokus. Aber auch die Förderung im Neubau ist recht interessant geworden.

Informieren Sie sich direkt bei uns zu allen Fördermöglichkeiten, Sie sparen bares Geld!

Fördermittel 2021

Wir haben für Sie die Fördermittel 2021 (BEG, Bundesförderung für effiziente Gebäude) hier einmal zusammengestellt (selbstverständlich ohne Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit und damit ohne Gewähr):

  • 30% auf Gas-Hybrid

  • 35% auf WP (Wärmepumpen) Luft / Sole

  • 30 % auf Solar

  • 35% auf EE-Hybrid

  • 30-35% auf Wärmenetz

  • 20% auf “Renewable Ready”

  • 20% auf Heizungsoptimierung

  • 20% auf Anlagentechnik

  • 20% auf Gebäudehüllen (ehem. KfW 430)

Max. Förderkosten: 60.000 € je Wohneinheit, bei NWG (Nicht-Wohn-Gebäude) max. 1.000 € / qm Nettogrundfläche, max. 15 Mio. € je Zusage

  • Gefördert werden Leistungen in der Sanierung, die von Fachunternehmen ausgeführt werden und technische Mindestanforderungen erfüllen (Mindestinvest: 2.000€) Kredit (mit Teilschuldenerlass) oder Zuschuss wählbar
    • Gebäudehülle (Dämmung, Fenstertausch, sommerlicher Wärmeschutz) mit Energieberater
    • Anlagentechnik (KWL mit WRG, Energiemanager, Smart Home, bei NWG: Kältetechnik zur Raumkühlung)
    • Heizungstechnik (>25% EE, hydraulischer Abgleich, 10% Ölbonus)
  • iSFP-Bonus: 5%-Punkte extra, wenn ein Sanierungsfahrplan erstellt und die Maßnahme innerhalb von 15 Jahren umgesetzt wird
  • Heizungsoptimierung z.B. Hydraulischer Abgleich oder Einzelraumregelungebenfalls mit 20% förderfähig (Mindestinvest: 300€)
  • Der Öl-Austauschbonus von zusätzlichen 10% bleibt erhalten 

…und so kann es bald bei Ihnen aussehen:

Sei es Solarthermie, Elektromobilität, Biomasse-Heizungen in Kombination mit Solarthermie, Kontrollierte Wohnraumlüftung etc:

Sie haben Fragen hierzu – schreiben Sie uns eine Email oder rufen Sie uns an.

Wir informieren Sie gerne zu Fördermöglickeiten und -programmen und unterstützen Sie bei Bedarf bei der Beantragung!

Jetzt Infos einholen:

Heizungswartung?

Klimasplitgerät?

Solarthermische Anlage?

Neues Bad?

Oder einfach nur ein tropfender Wasserhahn?

Wir machen das!

Einfach kurz ausfüllen – wir melden uns schnellstmöglich!

    VORNAME *
    NACHNAME *

    E-MAIL *
    TELEFONNUMMER

    BETREFF

    WIE KÖNNNEN WIR HELFEN?

    Sie erklären sich damit einverstanden, daß Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden dürfen. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.